[matroska-general] Betreffend MPEGanalizzatore und einem Einsatz für das open standard container Projekt 'matroska'

Christian HJ Wiesner chris at matroska.org
Thu Feb 27 11:05:03 CET 2003



Hallo,

bitte erlauben Sie mir mich kurz vorzustellen, mein name ist Christian 
Wiesner, ich lebe in Bayern und mein Hobby ist die Video Kompression.

Zudem bin ich Projekt Administrator eines opensource Projektes mit Namen 
'matroska' ( http://www.matroska.org ). Unser Ziel ist es das gute alte 
AVI Container Format endgültig auf das Altenteil zu schicken, nachdem es 
  leider nicht erlaubt die meisten modernen VBR audio ( und auch video ) 
codecs wie z.B. Ogg Vorbis, FLAC, musepack, etc. zu muxen ohne dabei die 
AVI Spezifikationen zu verletzen.

Unsere matroska library, mit Namen 'libmatroska' ist in C++ gehalten und 
kurz vor der Fertigstellung, wir haben derzeit bereits funktionierende 
tools für

- Muxen für Linux
- Playback für Linux
- Muxen/editieren für Windows ( basierend auf Virtualdub )

In Planung, bzw. kurz vor der Fertigstellung sind

- Windows DirectShow parser
- Gstreamer Plugin
- file repair/optimierungs/mode2form2 tool  ( wird 800 MB auf einer 80 
Minuten CD erlauben, mit EDC/ECC auf file level )
- C library


Derzeit unterstützte codecs/Formate sind :

- DivX ( MPEG4 )
- XviD ( MPEG4 )
- alle VfW codecs ( im 'AVI Compatibility mode' )
- alle ACM codecs ( " )
- MP2/3
- AC3
- Vorbis
- MPC ( musepack )
- SRT ( subs )
- USF ( subs )

Geplant :

- MPEG1 video
- MPEG2 video
- DTS
- FLAC ( lossless PCM/WAV compressor )
- Speex
- MJPEG
- MJPEG2000
- Theora ( Ogg )
- Tarkin ( Ogg )
- SSA ( subs )
- ASS ( subs )
etc.

Es sind bis zu 255 Video, Audio und Subtitle streams/tracks in einem 
file möglich, sync wird über timestamps präzise garantiert. Zudem 
arbeiten wir an Menüführung und Kapiteldefinition, ähnlich derer in 
DVDs, aber alles in einem file ohne externe Verzeichnisstruktur.


Nach dieser Vorstellung unseres Projektes würde ich nun gerne zum Kern 
meiner email an Sie kommen :

Wie sie aus meiner Auflistung oben sehen können sind wir wild 
entschlossen auch MPEG1 und MPEG2 video tracks in unseren Container zu 
muxen. Ihr tool 'MPEGanalizzatore' wird uns dabei, nach unserer 
Einschätzung, wertvolle Dienste leisten können, da es die Struktur von 
MPEGs recht gut aufzeigt.

Wir wollten Sie daher fragen ob es möglich wäre

1. für den Demuxing Prozess von bestehenden MPEG PS und TS files etvl. 
Hinweise auf gute sources von Ihnen zu bekommen ? Ist es denkbar daß Sie 
Teile Ihres sourcecodes für den demuxing Prozess von MPEGs herausgeben 
könnten ?

2. den einen oder anderen Hinweis von Ihnen zu bekommen auf was dabei zu 
achten ist ? Wir sind dabei eigene EBML Elemente für die GOPs zu 
definieren ( http://ebml.sf.net, eine binary Version von XML, das 
Rückgrat von matroska für hohe Erweiterbarkeit für die Zukunft, ähnlich 
den 'atoms' für MPEG4 ) um diese leicht und problemlos als level 1 
Elemente in matroska file speichern zu können, jedch sind wir uns 
bewusst daß das alleine wohl noch nicht die Lösung sein wird, gerade in 
Hinblick auf die vielen verschiedenen MPEG files. Wir würden, extra zu 
diesem Zweck, eine eigene mailing Liste kreieren um das Thema MPEG in 
matroska ausführlich diskutieren zu können, und sie bitten sich dieser 
Liste anzuschliessen.

3. evtl. auch Hinweise auf vorhandenen source code zu bekommen die es 
uns ermöglichen würden die MPEG tracks in matroska files, für die 
Wiedergabe auf Windows PCs, in MPEG TS streams zu verwandeln so daß Sie 
über vorhandene DirectShow filter von Drittanbietern ( Cyberlink, 
Intervideo, Moonlight, etc. ) decodiert werden könnten.

Was meinen Sie dazu ?

Bitte entschuldigen Sie die lange email, über eine kurze Antwort würde 
ich mich sehr freuen.

mfg

C. Wiesner

http://www.matroska.org




More information about the Matroska-general mailing list